Flexible Arbeitszeit: Arbeitszeitkonten

Grundlagen, Gestaltungsfelder, Mitbestimmung

AK-Bildungszentrum Kirkel
Kirkel

18.–19.09.2018

Referenten:
  • Ronald Westheide

    Soziologe

  • Dr. Matthias Hoffmann

    Soziologe

Gebühr

€ 440,00 € (Seminargebühren 370,00 € steuerfrei, Tagungspauschale 70 € incl. MwSt.)

Arbeitszeitkonten sind Voraussetzung und Regelungselement für eine flexible Gestaltung der Arbeitszeit. Kurzzeitkonten werden geführt, wenn die tatsächlichen Arbeitszeiten unregelmäßig sind und an schwankende Anforderungen angepasst werden sollen. Stichworte sind Flexi-Konto, Überstundenkonto, Gleitzeitkonto. Ziel ist jeweils der Zeitausgleich innerhalb eines überschaubaren Zeitraums. Darüber hinaus können Langzeitkonten eingerichtet werden. Sie sind auf ein längerfristiges Ansparen von geleisteter Arbeitszeit und auf den Abbau in großen Zeitblöcken ausgerichtet. Zumeist sind gesetzliche und/oder tarifvertragliche Bestimmungen zu beachten. Die Arbeitnehmervertretung hat mitzubestimmen. Hierzu dient in der Regel eine Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung.


Im Seminar geht es um die Themen:


•    Flexibilisierung der Arbeitszeit: Grundlagen, Anforderungen, Trends

•    Dimensionen der Arbeitszeit: Stellschrauben zur Gestaltung

•    Kurzzeitkonten: gesetzliche und tarifvertragliche Bestimmungen, Eckpunkte der Gestaltung, Bausteine einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung

•    Langzeitkonten: gesetzliche und tarifvertragliche Bestimmungen, Eckpunkte der Gestaltung, Bausteine einer Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung


Das Seminar behandelt Grundlagen und zeigt praktische Beispiele.

Zielgruppen
  • Betriebs- und Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
Teilnehmerzahl

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 18.08.2018.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 440,00 € (Seminargebühren 370,00 € steuerfrei, Tagungspauschale 70,00 € incl. MwSt.) einschließlich Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausenerfrischungen (ohne Übernachtung). Übernachtungen sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten. Auf Anfrage können Übernachtungen im Bildungszentrum oder einem nahe gelegenen Hotel arrangiert werden. Nähere Infos bei BEST unter 0681 4005-249.

Rücktritt:
Bei Rücktritt nach dem 18. August 2018 wird eine Ausfallgebühr von 100,00 € berechnet. Ersatzteilnehmer/innen können kostenlos benannt werden.

Rechnung:
Die Rechnungsstellung erfolgt gesondert nach dem Seminar.

Seminarzeit:
Beginn jeweils um 9:00 Uhr, Ende jeweils um 17:00 Uhr.

Hinweise für Arbeitnehmervertretungen:
Die Seminare werden durchgeführt auf der Grundlage von § 37 Abs. 6 BetrVG, § 45 Abs. 5 SPersVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG oder nach § 19 Abs. 3 MVG bzw. § 16 Abs. 1 MAVO.


AGB

Es gelten unsere  Allgemeinen Geschäftsbedingungen


Zur Übersicht


BEST-Seminarprogramm 2017

Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen von BEST.






Wenn Sie bereits ein Profil haben und es löschen oder bearbeiten möchten, klicken Sie hier.