Einigungsstelle – Der geregelte Weg zur Mitbestimmung

Mit überlegtem Handeln zum Erfolg

AK-Bildungszentrum Kirkel
Kirkel

22.–23.08.2018

Referenten:
  • Dr. Matthias Hoffmann

    Soziologe

  • Dr. Markus Dönneweg

    Rechtsanwalt

Gebühr

€ 440,00 € (Seminargebühren 370,00 € steuerfrei, Tagungspauschale 70 € incl. MwSt.)

Nicht immer funktioniert die Mitbestimmung bei Technikgestaltung, Arbeitszeit und anderen Themen problemlos. Um Blockaden in wichtigen Verhandlungen aufzulösen und doch noch zu einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung zu gelangen, sieht der Gesetzgeber die Einigungsstelle vor. Das Zustandekommen und der Ablauf erfolgt nach festgelegten Regeln. Betriebs- und Personalräte haben großen Einfluss, wann und wie eine Einigungsstelle zusammenkommt, wie sie verläuft und welches Ergebnis erreicht wird. Allerdings ist hierzu eine Reihe von Kenntnissen notwendig.


Im Seminar geht es um die Fragen:


•    Wie kommt eine Einigungsstelle zustande?

•    Wie kann man eine Verhandlung optimal vorbereiten?

•    Welche Risiken bestehen und wie kann man sie vermeiden?

•    Was sollte man in Verhandlungen beachten?

•    Welche Strategien sind vielversprechend, welche eher nicht?


Das Seminar vermittelt die Grundlagen und gibt praktische Hinweise, wie Interessenvertretungen zu einem positiven Ergebnis beitragen können.


Am zweiten Tag berichtet Rechtsanwalt Dr. Markus Dönneweg als Gastreferent aus seiner langjährigen Erfahrung mit Einigungsstellen und gibt praktische Hinweise, wie Interessenvertretungen zu einem positiven Ergebnis beitragen können.


Dr. Markus Dönneweg wurde seit 2004 mehrfach vom Nachrichtenmagazin FOCUS unter Deutschlands Top-Anwälten im Arbeitsrecht gelistet.

Zielgruppen
  • Betriebs- und Personalräte
Teilnehmerzahl

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 22.07.2018.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 440,00 € (Seminargebühren 370,00 € steuerfrei, Tagungspauschale 70,00 € incl. MwSt.) einschließlich Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausenerfrischungen (ohne Übernachtung). Übernachtungen sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten. Auf Anfrage können Übernachtungen im Bildungszentrum oder einem nahe gelegenen Hotel arrangiert werden. Nähere Infos bei BEST unter 0681 4005-249.

Rücktritt:
Bei Rücktritt nach dem 22. Juli 2018 wird eine Ausfallgebühr von 100,00 € berechnet. Ersatzteilnehmer/innen können kostenlos benannt werden.

Rechnung:
Die Rechnungsstellung erfolgt gesondert nach dem Seminar.

Seminarzeit:
Beginn jeweils um 9:00 Uhr, Ende jeweils um 17:00 Uhr.

Hinweise für Betriebs- und Personalräte:
Die Seminare werden durchgeführt auf der Grundlage von § 37 Abs. 6 BetrVG, § 45 Abs. 5 SPersVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG.

AGB

Es gelten unsere  Allgemeinen Geschäftsbedingungen


Zur Übersicht


BEST-Seminarprogramm 2017

Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen von BEST.






Wenn Sie bereits ein Profil haben und es löschen oder bearbeiten möchten, klicken Sie hier.