Seminarreihe: Digitalisierung in der Dienstleistung III

Mobiles Arbeiten, Erreichbarkeit und Arbeitszeitmodelle … neue Herausforderung in digitalen Zeiten!

AK-Bildungszentrum Kirkel
Kirkel

25.–26.09.2018

Referent/Innen:
  • Dr. Matthias Hoffmann

    Soziologe

  • Kerstin Blass

    Soziologin, Fachkraft für Gesundheitsmanagement im Betrieb (IHK)

  • Ronald Westheide

    Soziologe

  • Thomas Hau

    Informationswissenschaftler, Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Gebühr

€ 440,00 € (Seminargebühren 370,00 € steuerfrei, Tagungspauschale 70 € incl. MwSt.)

Ziel des Seminars

„Doodle-Listen“, „Digitale Schichtplanung“, „Bring your own device“ (Nutzung von Privatgeräten) - Welche Technik kommt zum Einsatz, wenn mobiles Arbeiten gewährleistet werden soll? Welche Arbeitszeitmodelle und Erreichbarkeitsszenarien kommen in der Zukunft? Wie sieht es hier mit der Mitbestimmung aus? Im Seminar wird die technische Seite hinter der neuen Mobilität in der Arbeitswelt erklärt und es werden die Anforderungen und Möglichkeiten betrieblicher Mitbestimmung im Bereich Arbeitszeitgestaltung erläutert.


Digitalisierung konkret

Digitale Technik macht es in bisher unbekanntem Maße möglich, mobil zu arbeiten: Man muss nicht mehr ins Büro fahren und man kann flexible Arbeitszeiten aushandeln. Aber die Vorteile, die diese neue Freiheit für den Einzelnen bringen kann - Stichwort: Vereinbarkeit von Familie und Beruf - haben auch ihre Schattenseiten. Denn wie lassen sich Freizeit und Ruhezeiten noch sicher gestalten, wenn die Technik eine permanente Erreichbarkeit ermöglicht und der Arbeitgeber diese auch einfordert?


Strategie im Umgang mit Digitalisierung

Zu Beginn des Seminars werden unter Mitwirkung von ver.di die gewerkschaftlichen Perspektiven und Positionen zur Digitalisierung dargestellt. Die im Seminar gewonnenen Erkenntnisse und erarbeiteten Erwartungen und Forderungen werden wiederum am Ende des Seminars zusammen mit ver.di diskutiert.

Zielgruppen
  • Betriebs- und Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 24.08.2018.

Teilnahmegebühr

€ 0,00

Rücktritt:
Bei Rücktritt nach dem 25. August 2018 wird eine Ausfallgebühr von 100,00 € berechnet. Ersatzteilnehmer/innen können kostenlos benannt werden.

Rechnung:
Die Rechnungsstellung erfolgt gesondert nach dem Seminar.

Seminarzeit:
Beginn jeweils um 9:00 Uhr, Ende jeweils um 17:00 Uhr.

Hinweise für Arbeitnehmervertretungen:
Die Durchführung des Seminars erfolgt auf der Grundlage von
§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 45 Abs. 5 SPersVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG
oder nach § 19 Abs. 3 MVG bzw. § 16 Abs. 1 MAVO.


AGB

Es gelten unsere  Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Seminarflyer/-anmeldung


Zur Übersicht

Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen von BEST.






Wenn Sie bereits ein Profil haben und es löschen oder bearbeiten möchten, klicken Sie hier.