Seminarreihe: Digitalisierung in der Dienstleistung I

Grundlagen, Auswirkungen, Mitbestimmung

AK-Bildungszentrum Kirkel
Kirkel

17.–18.04.2018

Referenten:
  • Dr. Matthias Hoffmann

    Soziologe

  • Bernhard Scheid

    Wirtschaftsingenieur

  • Thomas Hau

    Informationswissenschaftler, Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Gebühr

€ 440,00 440,00 € (370,00 € umsatzsteuerfrei plus Tagungspauschale 70,00 €)

Ziel des Seminars
Erarbeitung einer grundsätzlichen Orientierung darüber, was es mit „Digitalisierung“ auf sich hat. In unserem Alltag nutzen wir sie ständig, ohne uns Gedanken darüber zu machen: Wenn wir etwas „googlen“, wenn wir bei Amazon bestellen oder auf Facebook unsere Freunde kontaktieren. Aber wo verbirgt sie sich im Arbeitsalltag? Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf Anzahl und Gestaltung der Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor?

Digitalisierung konkret
Im Seminar werden Logik, Technik und Entwicklung der Digitalisierung (RFID, NFC, smart devices und vieles mehr) erläutert und diskutiert. Nicht nur die Veränderung bestehender Arbeitsplätze wird in den Blick genommen, sondern auch das Entstehen neuer, erst mit Digitalisierung möglicher Arbeitsformen. Dabei werden die Gefahren und Potentiale diskutiert: Crowd- und Clickworking als brennend aktuelles Zukunftsthema.

Strategie im Umgang mit Digitalisierung
Die Gestaltung der Digitalisierung kann nicht alleine in den Betrieben und Dienststellen erfolgen. Es bedarf dazu überbetrieblicher Strategien, die gemeinsam mit der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di zu erarbeiten sind. Das Seminar stellt unter Mitwirkung hauptamtlicher Vertreter von ver.di die aktuellen gewerkschaftlichen Perspektiven und Positionen zur Digitalisierung dar. Die im Seminar gewonnenen Erkenntnisse und erarbeiteten Erwartungen und Forderungen sollen zusammen mit ver.di in ein gemeinsames Handlungskonzept überführt werden.

Zielgruppen
  • Betriebs- und Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 16.03.2018.

Teilnahmegebühr

€ 0,00

Rücktritt:
Bei Rücktritt nach dem 17. März 2018 wird eine Ausfallgebühr von
100,00 € berechnet. Ersatzteilnehmer/innen können kostenlos benannt werden.

Rechnung:
Die Rechnungsstellung erfolgt gesondert nach dem Seminar.

Seminarzeit:
Beginn jeweils um 9:00 Uhr, Ende jeweils um 17:00 Uhr.

Hinweise für Arbeitnehmervertretungen:
Die Durchführung des Seminars erfolgt auf der Grundlage von § 37 Abs. 6 BetrVG, § 45 Abs. 5 SPersVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG oder nach § 19 Abs. 3 MVG bzw. § 16 Abs. 1 MAVO.

AGB

Es gelten unsere  Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Seminarflyer/-anmeldung


Zur Übersicht

Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen von BEST.






Wenn Sie bereits ein Profil haben und es löschen oder bearbeiten möchten, klicken Sie hier.