Arbeits- und Gesundheitsschutz

Moderne Technologien und Arbeitsmethoden im Einklang

AK-Bildungszentrum Kirkel
Kirkel

22.–23.03.2022

Referent/Innen:
  • Dr. Oliver Müller
  • Kerstin Blass

    Soziologin, Fachkraft für Gesundheitsmanagement im Betrieb (IHK)

Gebühr

€ 515,00

Unverbindliche Anfrage

Anmeldung

Freistellung

§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 45 Abs. 5 SPersVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG oder nach § 19 Abs. 3 MVG bzw. § 16 Abs. 1 MAVO

BEST-Freistellungsratgeber

Inhaltsbeschreibung

Moderne Technologien und Arbeitsmethoden stellen nicht nur besondere Anforderungen an die Beschäftigten – gerade Interessenvertretungen müssen sich hier mit vielen Details auskennen, um ihren Aufgaben kompetent nachkommen zu können. Die Entwicklung eines abstrakten Vorstellungsvermögens, um mögliche Entwicklungen erkennen zu können, gehört dabei ebenso zur Pflicht wie eine gewisse Fitness im IT-Sprachgebrauch.

Mit Blick auf die mitbestimmungspflichtige Gestaltung der Arbeit von Morgen, sollten die Interessenvertretungen zudem im Auge behalten, ob mit den Veränderungsprozessen auch neue psychische Belastungskonstellationen einhergehen und ob die Methoden der Gefährdungsbeurteilung ausreichen, um für die Zukunft gesunde und Gute Arbeit zu ermöglichen.

Es geht um die Fragen:

  • Was ist aus Sicht der Interessenvertretung zu beachten,
    wenn neue Technologien eingesetzt werden sollen?
  • Welche Rolle spielt das frühzeitige Einbeziehen der
    Beschäftigten als Expert*innen in eigener Sache?
  • Wie hängen die Themenbereiche Qualifikation,
    Gesundheitsschutz und Beschäftigungssicherung miteinander
    zusammen?
  • Wie können individuelle und kollektive Schutzaspekte in
    Einklang gebracht werden?
  • Welche Methoden gibt es, um die psychischen Belastungen
    zu identifizieren und welche neuen Belastungsfaktoren sind
    zu befürchten?

 

    Ziel des Seminars ist die Vermittlung von Gestaltungs- und Spezifizierungskompetenzen. Dadurch soll Arbeit vorrausschauend gestaltet werden können.

    Zielgruppen
    • Betriebs- und Personalräte
    • Mitarbeitervertretungen
    Teilnehmerzahl

    Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

    Anmeldeschluss

    Anmeldeschluss ist der 22.02.2022.

    Teilnahmegebühr

    € 515,00

    (Seminarkosten inkl. Seminarunterlagen 410,00 € umsatzsteuerfrei sowie Mittagessen, Erfrischungsgetränke, Pausensnack 105,00 € inkl. MwSt.).

    Die Kostenübernahmebestätigung des Arbeitgebers ist erforderlich.Übernachtungskosten sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

    Auf Anfrage können Übernachtungen im Bildungszentrum oder einem nahegelegenen Hotel arrangiert werden. Nähere Infos bei BEST unter 0681 4005-249.

    Weitere Informationen

    Beginn jeweils um 9:00 Uhr, Ende jeweils um 17:00 Uhr.

    AGB

    Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

    Bei Rücktritt nach dem 22. März 2022 wird eine Ausfallgebühr von 100,00 € berechnet. Ersatzteilnehmer/innen können kostenlos benannt werden.

    Datenschutzhinweis (EU-DSGVO Art. 6 Ab. 1 lit b)

    Die Anmeldedaten der Interessenten und Teilnehmer werden mittels EDV

    bei uns so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung erforderlich

    ist. Danach werden sie vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen

    gelöscht bzw. anonymisiert.


     

     

    Seminarflyer/-anmeldung


    Zur Übersicht

    Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen von BEST.






    Wenn Sie bereits ein Profil haben und es löschen oder bearbeiten möchten, klicken Sie hier.