In der Reihe AK Thema "Innovationen sozial gestalten" fand am 23. Mai 2017 im großen Saal der Arbeitskammer eine Veranstaltung zum Thema "Digitalisierung und Industrie 4.0 im Saarland" statt.

Carina Webel (Arbeitskammer des Saarlandes) machte in Ihrer Begrüßung deutlich, dass für die Gestaltung des digitalen Wandels neben wirtschaftlichen und technischen Aspekten insbesondere auch im Sinne einer Technikfolgenabschätzung die Auswirkungen auf Beschäftigung und Arbeitsbedingungen systematisch in den Blick genommen werden müssen. Dabei spielen Betriebs- und Personalräte eine zentrale Rolle.

Dr. Torsten Brand (Arbeitskammer des Saarlandes) stellte Ergebnisse aus der AK Beschäftigtenbefragung vor und gab einen Überblick zu den Ergebnissen der Studie "Digitalisierungseffekte aus Beschäftigtensicht und Wandel der Produktionsarbeit in Industrie 4.0 – Wo stehen wir im Saarland?"

Dr. Matthias Hoffmann von BEST zeigte anhand der Ergebnisse aus der Betriebsrätebefragung zu Industrie 4.0, dass wir im Saarland erst am Anfang eines Veränderungsprozesses stehen, zu dessen erfolgreicher Gestaltung Wissen und Beteiligung von größter Bedeutung ist.

Viola Helge, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Arbeit und Technik der TU Kaiserslautern stellte das Projekt "Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentrum Kaiserslautern" vor.


Interessiert?  Rufen Sie uns an, schicken Sie eine Mail oder schreiben Sie uns einfach.

Beratungsstelle für sozialverträgliche Technologiegestaltung e.V.
Fritz-Dobisch-Str. 6-8
66111 Saarbrücken

(0681) 40 05 249
(0681) 40 05 215
best(at)best-saarland.de

Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen von BEST.






Wenn Sie bereits ein Profil haben und es löschen oder bearbeiten möchten, klicken Sie hier.