Mitbestimmung bei Einführung und Betrieb von IT-Systemen

Grundlagen

AK-Bildungszentrum Kirkel
Kirkel

14.–15.11.2017

Referent:
  • Bernhard Scheid

    Wirtschaftsingenieur

Gebühr

€ 390,00 € (Seminargebühren 320,00 € steuerfrei, Tagungspauschale 70,00 € inkl. MwSt.)

Die fortschreitende Digitalisierung der Arbeitswelt bringt eine Reihe von betrieblichen Veränderungen mit sich. Verfahren können einfacher und komfortabler werden; es kann aber auch ein gesteigerter Leistungs- und Überwachungsdruck entstehen. Was oft vergessen wird: Die Einführung und der Betrieb solcher Systeme bedürfen der förmlichen Zustimmung durch den Betriebs- oder Personalrat oder dem Abschluss einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung.

Das Seminar dreht sich um die Fragen:

  • Worüber und wann muss der Arbeitgeber informieren?
  • Welche Rechte haben Betriebs- und Personalräte?
  • Welche Rolle spielt der betriebliche Datenschutz?
  • Was kann in Betriebsvereinbarungen geregelt werden?
  • Weshalb ist es für die Mitarbeiter so wichtig, dass ihre Vertretung in diesem Bereich aktiv ist?

Auch wenn die Rechtslage – ähnlich wie die Technik selbst – oft nicht auf den ersten Blick zu durchschauen ist, kann man das Thema nicht ignorieren. Die Folgen sind oft langanhaltend und oft gravierend. Betriebs- und Personalräte, die sich bei der Mitbestimmung auskennen, können ihren Einfluss für gute Arbeitsbedingungen überzeugender geltend machen.

Zielgruppen
  • Betriebs- und Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
Teilnehmerzahl

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 05.11.2017.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 390,00 € (Seminargebühren 320,00 € steuerfrei, Tagungspauschale 70,00 € incl. MwSt.) einschließlich Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausenerfrischungen (ohne Übernachtung). Übernachtungen können auf Anfrage im AK-Bildungszentrum Kirkel oder einem nahe gelegenen Hotel arrangiert werden. Nähere Infos bei BEST unter 0681 4005-249.

Rücktritt:
Bei Rücktritt nach dem 14. Oktober 2017 wird eine Ausfallgebühr von 100,00 € berechnet. Ersatzteilnehmende können kostenlos benannt werden.

Rechnung:
Die Rechnungsstellung erfolgt gesondert nach dem Seminar.

Seminarzeit:
Das Seminar beginnt jeweils um 9:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr.

Hinweise für Arbeitnehmervertretungen:
Die Seminare werden durchgeführt auf der Grundlage von § 37 Abs. 6 BetrVG, § 45 Abs. 5 SPersVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG oder nach § 19 Abs. 3 MVG bzw. § 16 Abs. 1 MAVO.

AGB's

Es gelten unsere  Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Seminarflyer/-anmeldung


Zur Übersicht


BEST-Seminarprogramm 2017

Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen von BEST.






Wenn Sie bereits ein Profil haben und es löschen oder bearbeiten möchten, klicken Sie hier.