Herausforderung Alternde Belegschaft

Wie man den demografischen Wandel im Betrieb gestalten kann

wird noch bekannt gegeben

05.–06.12.2017

Referentin:
  • Kerstin Blass

    Soziologin, Fachkraft für Gesundheitsmanagement im Betrieb (IHK)

Gebühr

€ 390,00 € (Seminargebühren 320,00 € steuerfrei, Tagungspauschale 70,00 € inkl. MwSt.)

Der demografische Wandel erfordert die Entwicklung und Umsetzung neuer Strategien im Umgang mit einer veränderten Altersstruktur der Belegschaft. Der Erhalt der Gesundheit und der Beschäftigungsfähigkeit sowie die Gestaltung attraktiver Arbeitsbedingungen sind nicht nur Kennzeichen guter Arbeit, sondern auch entscheidende Einflussgrößen einer demografiesensiblen Personalpolitik. Es gilt, die Arbeitsorganisation sowohl alters- aber auch alternsgerecht aufzubauen, um ältere Beschäftigte im Unternehmen zu halten, aber auch um junge Nachwuchskräfte zu gewinnen.

Im Seminar erfahren Sie

  • wie sich der demografische Wandel in Deutschland und im Saarland vollzieht,
  • welche Auswirkung dies auf Betriebe und Verwaltungen hat,
  • welche Möglichkeiten der Betriebs- oder Personalrat hat, um Belegschaft und Arbeitgeber für das Thema zu sensibilisieren,
  • was eine Altersstrukturanalyse ist und wie man sie durchführt,
  • wie sich Arbeit alters- und alternsgerecht gestalten lässt,
  • welche Möglichkeiten zur Mitwirkung und Mitbestimmung für Betriebs- und Personalräte bestehen

Der demografische Wandel sollte nicht als "Horrorszenario" betrachtet werden. Vielmehr liefert er Betriebs- und Personalräten gute und wichtige Argumente für die Verwirklichung von guter Arbeit für (alternde) Belegschaften.

Zielgruppen
  • Betriebs- und Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
  • Schwerbehindertenvertretungen
Teilnehmerzahl

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 05.11.2017.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 390,00 € (Seminargebühren 320,00 € steuerfrei, Tagungspauschale 70,00 € incl. MwSt.) einschließlich Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausenerfrischungen (ohne Übernachtung). Übernachtungen können auf Anfrage im AK-Bildungszentrum Kirkel oder einem nahe gelegenen Hotel arrangiert werden. Nähere Infos bei BEST unter 0681 4005-249.

Rücktritt:
Bei Rücktritt nach dem 5. November 2017 wird eine Ausfallgebühr von 100,00 € berechnet. Ersatzteilnehmende können kostenlos benannt werden.

Rechnung:
Die Rechnungsstellung erfolgt gesondert nach dem Seminar.

Seminarzeit:
Das Seminar beginnt jeweils um 9:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr.

Hinweise für Arbeitnehmer- und Schwerbehindertenvertretungen:
Die Seminare werden durchgeführt auf der Grundlage von § 37 Abs. 6 BetrVG, § 45 Abs. 5 SPersVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG oder nach § 19 Abs. 3 MVG bzw. § 16 Abs. 1 MAVO, § 96 Abs. 4 Satz 3 SGB IX.

AGB's

Es gelten unsere  Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Seminarflyer/-anmeldung


Zur Übersicht


BEST-Seminarprogramm 2017

Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen von BEST.






Wenn Sie bereits ein Profil haben und es löschen oder bearbeiten möchten, klicken Sie hier.