Die Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung

AK-Bildungszentrum Kirkel
Kirkel

12.–13.09.2017

Referent:
  • Ronald Westheide

    Soziologe

Gebühr

€ 390,00 inkl. MwSt.

Die Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung ist das wichtigste Mitbestimmungsinstrument. Durch die Vereinbarung werden unmittelbare und zwingende betriebliche Rechtsnormen geschaffen. Umso wichtiger ist es, dass die Arbeitnehmervertretung bei der Vorbereitung und Ausarbeitung ebenso wie bei der Verhandlung und Umsetzungskontrolle einer Vereinbarung mit Sorgfalt und Sachverstand zu Werke geht.

Das Seminar behandelt die Fragen:

  •     Welche gesetzlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen sind zu beachten?
  •     Wie lassen sich erzwingbare Vereinbarungen, freiwillige Vereinbarungen und Regelungsabreden unterscheiden?
  •     In welchem Verhältnis steht die Vereinbarung zum Arbeits- und zum Tarifvertrag?
  •     Welche formalen Anforderungen müssen eingehalten werden?
  •     Welche Orientierungen gibt die Rechtsprechung?
  •     Welche Bausteine sollte eine Betriebs- bzw. Dienstvereinbarung haben?
  •     Wie sollten sinnvolle Regelungen formuliert werden?

In dem Seminar wird Grundlagen- und Praxiswissen für die Ausarbeitung von Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen erarbeitet und auf Beispiele angewandt.

Zielgruppen
  • Betriebs- und Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
Teilnehmerzahl

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 12.08.2017.

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr beträgt 390,00 € inkl. MwSt. einschließlich Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausenerfrischungen (ohne Übernachtung). Übernachtungen können auf Anfrage im AK-Bildungszentrum Kirkel oder einem nahe gelegenen Hotel arrangiert werden. Nähere Infos bei BEST unter 0681 4005-249.

Rücktritt:
Bei Rücktritt nach dem 12. August 2017 wird eine Ausfallgebühr von 100,00 € berechnet. Ersatzteilnehmende können kostenlos benannt werden.

Rechnung:
Die Rechnungsstellung erfolgt gesondert nach dem Seminar.

Seminarzeit:
Das Seminar beginnt jeweils um 9:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr.

Hinweise für Arbeitnehmervertretungen:
Die Seminare werden durchgeführt auf der Grundlage von § 37 Abs. 6 BetrVG, § 45 Abs. 5 SPersVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG oder nach § 19 Abs. 3 MVG bzw. § 16 Abs. 1 MAVO.

Seminarflyer/-anmeldung


Zur Übersicht


BEST-Seminarprogramm 2017

Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen von BEST.






Wenn Sie bereits ein Profil haben und es löschen oder bearbeiten möchten, klicken Sie hier.